Vegane, gesunde Apfel Pancakes Rezept + Gesundheitsfakten über Äpfel

Vegane Pancakes sind einfach geil. Aber vegane Pancakes mit Apfelstückchen und einem Hauch von Zimt sind einfach nur obergeil! Vor allem jetzt in der kälteren Jahreszeit ein wärmendes, süßes und schnelles Frühstück.  

Das Rezept für die besten und einfachsten veganen Apfel Pancakes findet ihr am Ende des Blogbeitrags.

Vegane, gesunde Apfel Pfannkuchen

Äpfel – Das heimische Superfood

Wusstet ihr, dass Äpfel zu einer gesunden Darmflora beitragen und somit auch unser Immunsystem stärken und unterstützten?

Äpfel sind meiner Meinung nach ein absolutes Superfood!

Sie sind super reich an wichtigen Vitaminen, Ballaststoffen, Spurenelementen, Mineralstoffen, Antioxidantien und sekundären Pflanzeninhaltsstoffen.

Und, dass alles obwohl sie Großteils aus Wasser bestehen und daher auch super kalorienarm sind.

Wichtig ist hierbei nur, dass man auch die Schale isst und daher am besten auf Bio-Äpfel deren Schale nicht mit Pestiziden behandelt wurden zurückgreift.

Denn die ganzen wertvollen Inhaltstoffe stecken vor allen in & direkt unter der Schale.

Gesundheitliche Vorteile durch Äpfel:

Die Zutaten für die veganen Apfel Pancakes & deren Alternativen:

Haferflocken: Durch die gemahlenen Haferflocken bekommen die Apfel Pancakes ein unglaublich nussiges Aroma und einen „Müsli“ Touch. Finde ich vor allem für Pancakes zum Frühstück mega lecker. Alternativ kann natürlich ganz normal Mehl wie Dinkelmehl oder glutenfreies Mehl verwendet werden.

Nussmus: Das Nussmus bringt die gesunden Fette in die veganen Pancakes. Zudem ist ein leichter Geschmack von Nussmus aus Haselnüssen oder Erdnüssen einfach super lecker. Alternativ kann einfach ein pflanzliches Öl wie Rapsöl verwendet werden.

Sprudel: Der Sprudel sorgt für die gewisse Fluffigkeit der veganen Apfel Pancakes. Anstelle des Sprudels kann aber auch ganz normales Wasser oder Pflanzenmilch verwendet werden. Durch das Backpulver gehen die Pancakes trotzdem ein Wenig auf – auch ohne Sprudel. 😊

Apfelmark: Um das volle Spektrum an Apfelaromen zu erhalten, verwenden wir in diesem Rezepte Apfelmark als veganen Ei-Ersatz. Alternativ kann auch ein Chia- oder Leinsamen-Ei oder zermatschte Banane verwendet werden.

Ahornsirup: Einen karamellartigen Geschmack bringt der Ahornsirup in die Apfel Pancakes. Und eine zusätzliche Süße, welche vor allem dann sinnvoll ist, wenn es sich um relativ saure Äpfel für die Pancakes handelt. Alternativ kann Ahornsirup durch jeglichen anderen Zucker/-Alternativen wie Dattezucker, Kokosblütenzucker, Agavendicksaft, Xylit, Rohrohrzucker, Erythrit usw. ersetzt werden.

Vegane Apfel Pancakes Rezept

Das Rezept für die veganen Apfel Pancakes

Zutaten:

  • 100g gemahlene Haferflocken (oder Mehl)
  • 1 TL Backpulver
  • ½ TL Zimt
  • 1 TL Nussmus oder Öl
  • 1-2 TL Ahornsirup
  • 1 EL Apfelmark
  • 70ml Sprudel
  • 100ml Pflanzenmilch
  • Prise Salz
  • 1 kleiner Apfel

Zubereitung

  1. Alle Zutaten, außer der Apfel, miteinander in einer Schüssel solange vermischen bis eine homogene Masse entstanden ist.
  2. Wenn der Teig noch etwas zu trocken ist, kann optional noch etwas mehr Flüssigkeit hinzugefügt werden.
  3. Den Apfel in kleine Stücke schneiden und unter den Teig rühren.
  4. Eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen und bei mittlerer Hitze etwa 6 Pancakes oder 3 Pfannkuchen von beiden Seiten goldbraun anbraten.
  5. Fertig 😊 Schmeckt mega lecker mit Apfelmus, Sojajoghurt oder Ahornsirup.

Die Apfel-Pancakes schmecken übrigens auch am nächsten Tag noch super lecker. Ich habe eben welche gegessen und hatte sie gestern schon zubereitet und den Rest dann über Nacht im Kühlschrank gelagert.


Rezepte, die dir auch gefallen könnten:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s