Bio-Lebensmittel

[Anzeige]

Ich kaufe inzwischen seit vielen Jahren hauptsächlich Bio-Produkte ein. Am liebsten natürlich regional, saisonal und biologisch. Daher kaufen wir z.B. unser Gemüse vor allem bei einem Bioland-Bauernhof in der Nähe, welcher ein unglaublich großes und vielfältiges Angebot an frischem Obst/Gemüse hat.

Warum kaufe ich Bio-Produkte?

Das hat bei mir in jungen Jahren schon angefangen, da ich es merkwürdig fand, dass man Lebensmittel mit giftigen Stoffen besprüht. Das war für mich irgendwie ein Widerspruch, da ich ja keine Giftstoffe zu mir nehmen wollte. Zudem hatten damals hauptsächlich Bioläden vegetarisch/vegane Produkte, welche es in Discountern nicht zu kaufen gab.

Daraufhin wollte ich die Bio-Landwirtschaft kennenlernen und habe mich ganz spontan dazu entschieden in meinen Schulferien ein Praktikum auf einem Bioland-Hof mit Milchvieh, Käserei und Gemüseanbau (eine solidarische Landwirtschaft) zu machen. Dank diesem Praktikum war ich dann wirklich Schockverliebt in die Bio-Landwirtschaft und für mich war klar, dass ich nie wieder konventionelle Produkte kaufen möchte. Anschließend habe ich mich dann dazu entschlossen ein Freiwilliges Ökologisches Jahr auf diesem Hof zu machen, um noch besseren Einblick zu bekommen.

02. August 2019

Was habe ich aus meinem Jahr in der Bio-Landwirtschaft gelernt?

Vor allem, dass es in der Bio-Landwirtschaft nicht nur um den Anbau von z.B. nachhaltigem, ressourcenschonenden und natürlichem geht, sondern auch um das Zusammenwirken von Mensch, Tier und Pflanze. Es wird nicht alles in einzelnen/getrennte Bereiche eingeteilt. Es ist ein Kreislauf der unterschiedlichen Elemente.

Zudem wird versucht, wenn z.B. schädliche Insekten im Gemüse auftreten, diese mit der Natur zu behandeln bzw. loszuwerden und nicht mit chemischen Stoffen. Auch wenn ein Tier krank wurde, wollte man das Tier mit Pflanzen aus der Natur heilen und nicht mit chemischen Stoffen (Außer es gab keine andere Option, um das Tierleben zu retten).

Das FÖJ dort hat mich gelehrt, dass wir mit der Natur leben müssen und nicht gegen die Natur. Denn je mehr wir die Natur gut behandeln, desto besser geht es ihr und desto wertvoller, nährstoffreicher, leckerer, umweltschonender und vitaler sind die Lebensmittel.

Warum ist bio besser als konventionell?

Durch die chemischen Mittel z.B. Pestizide in der konventionellen Landwirtschaft werden unsere fruchtbaren Böden immer kränker und kränker. Das führt letztendlich zu unfruchtbaren Böden, welche den Ertrag verschlechtern und die Nährstoffzusammensetzung der Lebensmittel.

In der Bio-Landwirtschaft v.a. im Bioland-, Naturland- und Demeter-Anbau wird darauf geachtet, dass der Boden gesund und fruchtbar bleibt trotz bzw. vor allem durch den Anbau von Gemüse/Getreide/Kräutern usw.

Zudem wird in der Bio-Landwirtschaft vielfältig angebaut, das heißt es existieren Mischkulturen und keine Monokulturen wie in der konventionellen Landwirtschaft. Monokulturen sind mit daran schuld, dass es immer weniger Insekten gibt und immer mehr unfruchtbare Böden. Die Vielfalt an Gemüse, Obst und Getreide kommt nicht nur den Insekten und dem Boden zugute, sondern auch dem Erhalt von alten Saatgutsorten und der Vielfalt in der Küche von uns Menschen. Denn je vielfältiger, bunter, natürlicher und abwechslungsreicher wir essen, desto gesünder sind wir.

Das Tierwohl steht in der Bio-Landwirtschaft viel weiter oben als in der konventionellen Landwirtschaft. Die Tiere bekommen nicht nur mehr Platz, dürfen sich frei bewegen in den Ställen und verbringen viel Zeit in der Natur, sondern in der Demeter-Landwirtschaft ist es z.B. auch verboten Kühen die Hörner zu entfernen. Warum die Hörner einer Kuh so wichtig sind habe ich euch in diesem Beitrag ausführlich erklärt: https://planthealingbylaila.com/2018/05/05/demeter-kuehe-haben-hoerner/

Auch wenn ich vegan lebe unterstützte ich die Bio-Landwirtschaft, da ich am eigenen Leib erlebt habe, dass es den Tieren in dieser Landwirtschaft eindeutig besser geht und sie nicht als Objekt, sondern als Lebewesen behandelt werden (Hier ist jedoch z.B. Demeter von EU-Bio zu unterscheiden! https://planthealingbylaila.com/2018/02/28/bio-siegel-vergleich/ ).

Ein weiterer Vorteil der Bio-Landwirtschaft ist die Bezahlung der Bauern. Die Bauern erhalten durch die höheren Preise einen faireren Preis und können somit ihre Angestellten fair bezahlen und müssen nicht am Limit leben.

02. Juli 2019

Weitere Infos zur Bio-Landwirtschaft:

Es gibt natürlich noch viel mehr Fakten zum Thema Bio-Landwirtschaft und Bio-Produkte, da ich diesen Blogbeitrag aber nicht zu ausführlich gestalten möchte habe ich hier ein paar weiterführende Links für euch:

Genaueres zum Thema der Inhaltsstoffe von Bio-Produkten vs. konventionelle Produkte: https://www.dinkel-und-beeren.de/ernaehrungswissen/sind-bio-lebensmittel-gesuender/3070

7 Bioland-Prinzipien für die Landwirtschaft der Zukunft: https://www.bioland.de/fileadmin/dateien/HP_Dokumente/Flyer_und_Broschueren/Bioland_Brosch_A4_Download.pdf

20 Fakten über die Demeter-Landwirtschaft: https://www.demeter.de/fakten

15 gute Gründe für Öko-Qualität (von Naturland): https://issuu.com/naturland/docs/2013_15_gruende_web

Darum ist Bio so wichtig (von „Vegan ist ungesund“): https://www.youtube.com/watch?v=N3xLbDHif6g&t=326s

 

Tesano-Bio:

TesanoBio2Zum Schluss möchte ich passend zum Thema noch einen Online-Shop mit biologischen Produkten empfehlen:

„…Unsere Berufung ist, Dir Bio-Lebensmittel anzubieten, die so natürlich sind, wie nur möglich. Dazu benötigst Du bei uns keine Filter, denn wie schon an unserem Startbild zu sehen ist, ist alles pflanzenbasiert (vegan), glutenfrei, frei von Zuckerzusatz (außer Zucker den uns die Natur bereitstellt) und frei von Zusatzstoffen.

Zu unserer Philosophie gehört auch eine nachhaltige Lebensweise, d. h. unser Gebäude wird komplett co2neutral beheizt und auch der Strom wird co2neutral erzeugt. Wir fördern nachhaltige Hersteller mit der Listung derer Bio-Lebensmitteln. Neben unseren Verpackungsmaterialien aus Alt- bzw. Recyclingpapier ist auch der Druck auf unseren Aufklebern und Flyern von einer Umweltdruckerei mit nachhaltigen Umweltfarben bedruckt. Ganz neu ist, dass wir nach und nach von Recyclingkartons aus Altpapier auf welche mit einem 35%igen Grasanteil aus heimischen Regionen umstellen…“ -TesanoBio

TesanoBio

Mit dem Rabattcode „Laila10“ bekommt ihr bei TesanoBio 10% Rabatt auf euren Einkauf: https://www.tesanobio.de/?9

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s